Camping quiberon domisilami sur facebook

Camping sur la presqu'île de quiberon, bienvenue dans le morbihan en bretagne sud

Zeitung

Saint-Julien. Le bar des vacances

11 août 2012

En face de la plage de Saint-Julien, àQuiberon, prèsdu camping Domisilami, setrouve Le Trio, un grand bar-restaurant qui offre une terrasse dégagée, et un long comptoir pour mélanger lesgens du coin etles campeurs.

 

D'un côté, le camping Domisilami, de l'autre, la supérette Proxy. Pour compléter ce «brelan» de la plage Saint-Julien, le Trio fait office de bar-moulerie pizzeria durant l'été. Idéal pour traîner au comptoir en quête d'un rafraîchissement ou d'une plaisanterie, profiter de la vaste terrasse pour manger ou se faire un baby-foot dans la salle de jeux. On y apprécie la gentillesse de Fred, le nouveau gérant, qui lance sa première saison. Après avoir tenu le Farfadet à Pluneret, l'Arsenic à Baud, le Quai Largo à Plouhinec, Frédéric Vichot gère le Trio, ouvert depuis le 10mai dernier, jusqu'au 30septembre.

Détente et convivialité

Ambiance détendue en salle. On y croise des gens qui reviennent de la plage, des petits gourmands en quête d'une glace, des gens du coin qui viennent boire leur verre après le boulot. Derrière le comptoir, ça turbine, Fred n'a pas une seconde, entre les demis à servir, les glaces, les commandes de pizza. Mais l'ambiance générale est aux vacances, d'autant plus avec le camping juste à côté. «Ce sont des amours», s'exclame «Pépé», un touriste parisien habitué des lieux. Pour gérer l'endroit, Fred s'est entouré d'une équipe de choc, pour la plupart des amis: Yann, Marine en salle, et François qui assure en cuisine et au four à pizza. Au comptoir, Yann raconte: «c'est les vacances, les gens sont en paréo, ils viennent boire un coup après une partie de boules. Il n'y a pas une journée qui se ressemble». Spécialement pour les familles nombreuses, Fred a prévu une immense tablée. Il peut accueillir plus de 70 personnes en salle. La déco est originale, tableaux en récupération, pendules en bouchons de bouteille, objets créés «autour du fil» par une artiste, elle aussi amie de la maison.

Moules-frites en famille

Le Trio propose aussi bien les services d'un bar que d'un restaurant, avec deux-trois vins, des petits cocktails selon l'humeur du jour (comme l'américano, le Cointreaupolitan), et un choix de moules, pizzas, et une petite carte de brasserie. Il y a même une pizza aux moules et fruits de mer baptisée la «Trio». En plus, boissons fraîches, sandwichs et glaces peuvent être emportées. L'établissement a aussi une salle de jeux, pour les adeptes de flipper, baby-foot, fléchettes, et jeux d'arcades. Ces services, variés, font du Trio un espace familial idéal pour traîner en rentrant de la plage Saint-Julien. Des animations sont organisées tout l'été, parfois avec le camping Domisilami. Pratique Saint-Julien Plage, Quiberon. Tél.02.97.58.01.10. Pizza entre 7,80 et 12EUR; moules à partir de 9,80EUR.

  • Marie Fidel

 

Camping. Mobil-Homes bevorzugt

Donnerstag, 4. August 2011


Luc et V?ronique Brouckaert, g?rants du camping Do Mi Si LaMi.

Juli und August sind die ausschlaggebenden Monate für Campinganlagen. In diesem Jahr war der Juli eher verhalten und enttäuschend, und die Betreiber setzen somit auf den August. Ein Beispiel mit Luc und Véronique Brouckaert von der Campinganlage Do Mi Si La Mi in Quiberon.

Luc und Véronique Brouckaert sind die Betreiber der 3-Sterne-Campinganlage Do Mi Si La Mi in Quiberon. Damit die Sommersaison so erfolgreich wie möglich wird, müssen sie das ganze Jahr über arbeiten. Mit ihren fünf Hektar und den 350 Stellplätzen müssen sie sich ranhalten. Ein Blick auf eine auch in der Nebensaison wichtige Logistik. 

Inwieweit ist die Sommersaison ausschlaggebend für Ihren Betrieb? 
Die Monate Juli und August sind sehr wichtig für unseren Betrieb. Im August wissen wir ob unsere Saison erfolgreich war oder nicht. Auch wenn die Vor- und Nachsaison im Jahresumsatz immer mehr zählen sind doch Juli und August die wichtigsten Monate des Jahres. In diesem Jahr ist die Bilanz für den Monat Juli nicht sehr erbaulich. Das Wetter hat nicht mitgespielt, es gab Absagen und vorzeitige Abreisen. Hoffentlich können wir das im August aufholen. Dafür hatten wir aber eine sehr schöne Vorsaison. Im April, Mai und Juni war sehr gutes Wetter, und dadurch war unsere Anlage gut besucht. 

Wie bereiten Sie sich auf den Ansturm im Sommer vor? 
Wir haben sehr viele Leute eingestellt, insbesondere aufgrund von spontanen Bewerbungen. Manche Arbeitgeber führen im April eine Testphase durch. Dadurch können sie sicherstellen, dass sie in der Hauptsaison besser mit dem Stress fertig werden. Auch wir führen so eine Testphase durch, denn einige Bewerber eignen sich nicht für die Arbeit auf einer Campinganlage.
Wir bereiten uns das ganze Jahr über auf die Sommersaison vor. Im August beispielsweise bereiten wir schon die Werbung in den Broschüren für das kommende Jahr vor. Werbung ist sehr wichtig. Früher hatten wir diese Sorge nicht, denn das Werbebudget existierte praktisch nicht. Heutzutage ist das ganz anders. Kunden, die von Jahr zu Jahr wiederkommen, werden immer seltener. Sie wechseln lieber die Campinganlage von Woche zu Woche, oder fahren ins Ausland. Deshalb müssen wir uns anpassen, immer neue Kunden suchen und uns immer wieder erneuern. 

Welche Art von Kunden kommt im Sommer auf Ihre Anlage? 
Im Sommer kommen überwiegend Franzosen zu uns. Ca. 70% französische Kunden gegenüber 30% ausländische Kunden. Unsere Kommunikation bezieht sich auf die Familie, mit Spielplätzen für die Kinder und Animateuren. Familien buchen allgemein kürzere aber komfortable Aufenthalte. Die Campinganlage ist zu 50% belegt, bei den Mobil-Homes sind es 85%. Hinsichtlich der Buchungen, aufgrund des Internets, ist festzustellen, dass die Leute immer später buchen. Viele versuchen auch in letzter Minute, über den Preis zu verhandeln.

Pratique Camping Do Mi Si La Mi, 31, rue de la Vierge, Saint-Julien plage, 56170 Quiberon.
tél. : 02 97 50 22 52
www.domisilami.com

Sarah Anthoine, letelegramme.com

Ouest-France / Bretagne / Auray / Quiberon / Archive vom Mittwoch, 3.8.2011

Anfang August: Erste Bilanz für die Campinganlagen der Presqu’île - Quiberon

Mittwoch, 3. August 2011


In der Hauptsaison verdoppelt sich die Bevölkerung der Presqu’île, und um diese vielen Menschen unterzubringen, gibt es 12 Campinganlagen, die in der Zeit ihre Pforten öffnen. Die zweite Hälfte der Hauptsaison beginnt, und nach einem verregneten Monat Juli ziehen die Betreiber dieser Anlagen, die Hauptbetroffenen der Wetterkapriolen, Bilanz über die erste Sommerhälfte.  

Eine neue Strategie

Die Anlage Domisilami in Saint-Julien hat eine recht gute Vorsaison hinter sich, „erst ab dem 14. Juli ging es nicht mehr bergauf. Letztes Jahr waren wir zu 80% belegt, in diesem Jahr sind wir bei 50%, und das schlechte Wetter spielt dabei eine wesentliche Rolle“, erklärt Luc Brouckaert, Betreiber der Campinganlage seit 2005.

Das Domisilami ist eine regelrechte Familiengeschichte, sowohl hinsichtlich der Camper als auch des Betriebs; aber es musste seine Geschäftsstrategie überdenken, um neue Kunden zu gewinnen.

„Früher haben meine Eltern die Anlage geleitet, und ihre Kunden kommen jetzt nicht mehr. Deshalb mussten wir viel Werbung machen, um in Broschüren, vor allem im Ausland, präsent zu sein. Wir setzen auch auf die Animationen der Campinganlage, sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Wir bieten Restaurationsmöglichkeiten, den Strand und eine Bücherei in unmittelbarer Nähe.“ . Da sich die Ferien nicht mehr nur auf die Monate Juli/August beschränken, sondern auch verlängerte Wochenenden immer beliebter werden „versuchen wir, mehr in der Nebensaison zu arbeiten, in der das Wetter meistens besser ist“.

Marie-Charlotte GERMOND, ouest-france.fr

Ouest-France / Bretagne / Auray / Quiberon / Archive vom Samstag, 29.5.2010

Die Campinganlage Do Mi Si La Mi feiert 40. Geburtstag ! - Quiberon

Samstag, 29. Mai 2010


La famille Brouckaert f?tera les 40 ans du camping Do Mi Si La Mi dimanche 30 mai.</P>

Sonntag, der 30. Mai, ist ein großer Tag für die Campinganlage Do Mi Si La Mi in Saint-Julien. Sie feiert ihren 40. Geburtstag. Vier Jahrzehnte voller Erinnerungen, Freuden, Events, die die Familie Brouckaert mit Gästen und zukünftigen Feriengästen anlässlich eines Tages der offenen Tür auf der Campinganlage teilen möchte.

« Für uns ist dieser vierzigste Geburtstag vor allem eine Gelegenheit, unsere Eltern in den Vordergrund zu stellen, die diese Campinganlage gegründet haben », erklären einmütig Luc und Véronique Brouckaert, die derzeitigen Besitzer der Einrichtung.

Eine Campinganlage, die zuerst gar keine war. 1968 verlassen die Eltern von Luc, Jean-Marie und Marie-Annick Brouckaert, den Norden, um zu ihrer Familie in Saint-Julien zu ziehen. 1970 werden nicht kultivierte Parzellen benutzt, um die ersten Sommergäste zu beherbergen. Jedes Jahr wird die Campinganlage größer, insbesondere durch den Kauf der Campinganlage La Plage im Jahr 2004. « Heute haben wir 350 Stellplätze auf 5 ha »,erklärt Luc Brouckaert.

Programm für Sonntag, 30. Mai : 10 Uhr geführte Besichtigung der Campinganlage, der Mobil-Homes, der Spielbereiche. 11 Uhr Musik mit der Gruppe Kadoudal ; 11 Uhr 30 Willkommensdrink und Auslosung (Gewinne: ein Fahrrad, ein Zelt und ein Aufenthalt im Mobil-Home), Fotoausstellung. 14 Uhr freie Besichtigung der Campinganlage. Um 16 Uhr kommt Dragolo, der lustige Drache.

Kontakt : Campinganlage Do Mi Si La Mi, Saint-Julien. tel. : 0033 2 97 50 22 52.